Seiten

Vom 23. März 2015

Garten: Im März schon den Rasen vertikutieren

Garten: Im März schon den Rasen vertikutieren © twinlili / pixelio.de

Der Winter ist in Deutschland seit rund zwei Wochen endgültig Vergangenheit. Dafür ist der Zeitpunkt gekommen, sich ausgiebig dem eigenen Garten zu widmen und Beete sowie den Rasen auf Vordermann zu bringen.

Um eine möglichst optimale Rasenfläche frei von Moos, Flechten und anderen störenden Gewüchsen, die im Herbst und über den Winter entstehen, zu bekommen, empfiehlt es sich, bereits im März zu vertikutieren. Angesichts des trockenen Wetters der letzten Tage wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt, um den Rasen aufzulockern, damit die feinen Rasenwurzeln wieder besser an Nährstoffe gelangen und dann optimal wachsen können.

Mit dem Vertikutieren wird die Oberfläche im Normalfall nur leicht angeritzt. Um nichr mehr Schaden als Nutzen zu erzielen, ist unbedingt darauf zu achten, dass es auch wirklich trocken und der Rasen nicht zu hoch gewachsen ist. Ist letzteres der Fall, sollte vor dem Vertikutieren zunächst gemäht werden, da andernfalls zu große Teile aus dem Boden gerissen werden könnten.

Nach dem Vertikutieren sollte der Wetterbericht genau verfolgt werden und wenn sich Regen ankündigt, kurz zuvor gedüngt werden. Dann sind die perfekten Voraussetzungen gegeben, damit nicht nur das Wasser, sondern auch der Dünger tief zu den Wurzeln vordringen kann.

Anzeige: