Seiten

Vom 02. Mai 2014

Hausbau: Schlüsselfertiges Bauen wird immer beliebter

Hausbau: Schlüsselfertiges Bauen wird immer beliebter © Rainer Sturm / pixelio.de

Weil sich die Zinsen unverändert auf sehr niedrigem Niveau bewegen und Baukredite zum Teil schon für weniger als zwei Prozent zu haben sind, entschließen sich nach wie vor zahlreiche Menschen dafür, den Schritt ins Eigenheim zu wagen.

Und wie nun eine aktuelle Mitteilung des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) zeigt, setzen immer mehr Bauherren auf schlüsselfertiges Bauen. Von den 2013 in Deutschland genehmigten 99.603 neuen Ein- und Zweifamilienhäusern wurden 15.617 und damit umgerechnet 15,7 Prozent in Fertigbauweise erstellt.

Dagegen wird nur noch jedes zehnte Haus von freischaffenden Architekten entworfen und letztlich auch gebaut. Allgemein hat der Verband Privater Bauherren einen klaren Trend in Richtung schlüsselfertiges Bauen durch Bauträgern, Generalunternehmern oder Fertighausanbietern festgestellt.

Die Gründe für eine Entscheidung für ein Fertighaus bzw. ein schlüsselfertiges Haus, was keineswegs gleichzusetzen ist, sind dabei sehr einleuchtend. So erklärte der Großteil der im Rahmen einer repräsentativen Ipsos-Studie befragten aktuellen und potentiellen Bauherren, dass vor allem die schnelle Bauzeit und die Möglichkeit, vor der Entscheidung ein Musterhaus zu besichtigen, von Bedeutung sind. Die vielfach gerade in Bezug auf Fertighäuser kolportierte Preisersparnis, die letztlich längst nicht so hoch ausfällt wie oft vermutet, spielt dagegen für die meisten Menschen nur eine untergeordnete Rolle.

Anzeige: