Seiten

Vom 11. April 2014

Tipp: Regelmäßige Wartung erhöht den Ertrag von Photovoltaik – und Solaranlagen

Tipp: Regelmäßige Wartung erhöht den Ertrag von Photovoltaik – und Solaranlagen © Uwe Schlick / pixelio.de

Obwohl die Einspeisevergütungen in den letzten Jahren doch beträchtlich gekürzt wurden, lohnt sich die Investition in Photovoltaik- und Solaranlagen auch heute noch. Voraussetzung dafür ist aber, dass man sich um die Anlagen kümmert und eine regelmäßige Wartung durchführt, da andernfalls Leistungseinbußen drohen.

So weist aktuell etwa der „Dachdecker Verband Nordrhein“ darauf hin, dass es ein Irrglaube sein, nach der Erstinvestition dauerhaft Erträge auf gleichbleibend hohem Niveau erzielen zu können, wenn die installierte Anlage sich selbst überlassen wird. Denn im Laufe der Jahre und je nach Standort des Hauses auch schon nach Monaten sammeln sich auf den Modulen Schmutz oder beispielsweise Blätter an, die die Leistung merklich beeinträchtigen.

Entdeckt man entsprechende Verunreinigungen, rät der „Dachdecker Verband Nordrhein“ unabhängig von den damit verbundenen Gefahren für Leib und Leben davon ab, selbst auf das Dach zu steigen. Vielmehr sollte die Pflege immer Fachleuten überlassen werden, da bei unsachgemäßer Reinigung der Module ebenfalls Schäden drohen, die sich wiederum auf die Leistung auswirken.

Nötig ist eine regelmäßige Überprüfung von entsprechenden Dachanlagen indes auch aus versicherungstechnischen Gründen. Damit im Schadensfall Versicherungsschutz ist eine professionelle Wartung unerlässlich.

Anzeige: