Seiten

Vom 21. Februar 2014

Obi: Neue Filialen im Raum München geplant

Obi: Neue Filialen im Raum München geplant © khv24 / pixelio.de

Nachdem die Baumarktkette Obi im vergangenen Jahr im Großraum München im Zuge einer Umwälzung in der Do-it-yourself-Branche 15 Märkte an den Konkurrenten Hagebau abgetreten hat und in der Region in der Folge nur noch mit zwei Filialen vertreten war, plant Obi nun wieder eine Offensive rund um die bayerische Landeshauptstadt.

Nachdem bereits Anfang Februar eine neue Filiale in Trudering eröffnet worden ist, werden in den nächsten Monaten vier weitere neue Obi-Märkte entstehen. Laut offiziellen Angaben der Firmenzentrale im nordrhein-westfälischen Wermelskirchen plant Obi zeitnah im Großraum München wieder „flächendeckend vertreten“ zu sein, wo die einstige Marktführerschaft gemeinsam mit den 15 Filialen an Hagebau übergegangen ist.

Wieder die Spitzenposition einzunehmen ist angesichts von aktuell 17 Hagebau-Filialen zwar noch ein fernes Ziel, doch werden die Pläne umgesetzt, wächst das Angebot von Obi bis 2015 immerhin auf sieben Märkte. Nach der Eröffnung in Truderung sollen bereits im März in Neuaubing und in Daglfing zwei weitere Filialen aus dem Boden gestampft werden und im Herbst in Vaterstetten ein weiterer Markt folgen. Für das nächste Jahr beschränkt sich die Planung zumindest im Moment noch auf eine neue Filiale im Münchner Westend.

Weil neben Obi und Hagebau mit Hornbach, Bauhaus und Toom auch andere Ketten mehrfach vertreten sind, herrscht in München ein breites Angebot.

Anzeige: