Seiten

Vom 06. Dezember 2013

Tipp: Fenster mit wenig Aufwand selbst abdichten

Tipp: Fenster mit wenig Aufwand selbst abdichten © Rainer Sturm / pixelio.de

Seit einigen Wochen ist wieder die Zeit angebrochen, die die meisten Menschen nicht so recht mögen. Draußen ist es lange dunkel und kalt, weshalb man sich gerne in die eigenen vier Wände zurückzieht. Um sich darin rundum wohlzufühlen ist es aber nötig, dass es auch warm ist, was durch undichte Fenster gefährdet wird.

Zieht es im Wohn- oder Schlafzimmer, ist der Heimwerker gefragt, der sich auf den Weg in den Baumarkt machen und sich mit Dichtungsstreifen eindecken sollte, sobald die Schwachstelle der Fenster ausgemacht und die nötige Größe der Dichtungen genau ausgemessen wurde. Handelt es sich lediglich um kleinere Probleme, ist ein Komplettaustausch der Fenster überflüssig und eine Reparatur mit Dichtungsstreifen in aller Regel völlig ausreichend.

Wichtig dabei ist zu wissen, dass neue Dichtungen nur bei Temperaturen über plus 5°C verklebt werden sollte, um einen optimalen Halt zu erreichen. Außerdem müssen zuvor die alten Dichtungen komplett entfernt und das Fenster inklusive Rahmen gründlich mit Spiritus gereinigt werden.

Sind die Voraussetzungen gegeben, wird beim Einbau der Dichtungen immer an einer Ecke begonnen und erst dann, wenn alles perfekt passt, eingebaut und fest eingeklebt.

Anzeige: