Seiten

Vom 27. September 2013

So wird der Garten auf Herbst und Winter vorbereitet

So wird der Garten auf Herbst und Winter vorbereitet © Rainer Sturm / pixelio.de

Seit einer Woche ist der Sommer für dieses Jahr nun auch dem Kalender nach Vergangenheit. Grund genug, um sich vor dem sich schnellen Schrittes nähernden Winter noch einmal ausgiebig dem eigenen Garten zu widmen, in dem es im Herbst einiges zu tun gibt.

Während das meiste Obst und Gemüse bereits geerntet sein sollte, ist nun der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen neuer Stauden und Gehölze. Vor allem laubabwerfende Bäume und Sträucher sollten bevorzugt im Herbst eingepflanzt werden, wohingegen man mit Immergrünem auch noch bis ins Frühjahr warten kann.

Bei bereits etwas älteren Obstbäumen kann sich vor dem Winter noch ein Verjüngungsschnitt lohnen. Weil das Fruchtholz an überalterten Obstbäumen fortwährend abnimmt und in Folge dessen etwa die Früchte kleiner werden, sollte rund um den Herbstbeginn ein Zuschnitt erfolgen. Anschließend haben die Bäume genügend Zeit, um sich vor dem ersten Frost zu erholen.

Im Gemüsegarten sollte man sich schließlich im Herbst die Zeit für eine umfassende Schädlingsbekämpfung nehmen, weil gerade die länger draußen verbleibenden Pflanzen oft von Raupen oder Pilzen befallen werden. Insbesondere bei Pilzkrankheiten sollte man nicht allzu lange zögern, sondern die Ausbreitung möglichst frühzeitig unterbinden.

Anzeige: